Karnische Alpen

KARNISCHE ALPEN
Im Gegensatz zu den Dolomiten, sind die Karnischen Alpen in der internationalen Kletterszene eher unbekannt. Viel Fels und wenig Kletterer. Zwischen dem südtirolerischen Sexten und dem kärntnerischen Arnoldstein bildete der Karnische Hauptkamm den südlichen Grenzverlauf zwischen Österreich und Italien. Durch das Aufeinanderprallen von afrikanischer und europäischer Platte gibt es für den Kletterer mehrere kilometerlange und bis zu 950 Meter hohe Wandfluchten aus bestem Kalk.

KELLERSPITZEN SÜD WAND
Diese Wand musste lange auf ihre Erschließung warten und ist alles andere als Schauplatz einfacher Klettereien. Dem Hauptanteil muss man zweifelsohne den unermüdlichen oberitalienischen Kletterer Roberto Mazzilis zusprechen. Ihm gelangen in dieser Wand Anfang der achtziger Jahre beachtenswerte Erstbegehungen.


Südkante „Pilastro della Plote“ 7  450 m
Dieser Klassiker kann als eine der bekanntesten und zugleich begehrtesten Routen der Kellerspitzen erachtet werden. Diese im Sommer 1982 realisierte Linie war das erste Prunkstück von Roberto Mazzilis.

Termin: nach Vereinbarung
Teilnehmerzahl: 1 Person
Leistungen: Organisation vor Ort, Führung durch staatl. gepr. Bergführer
Eigenkönnen: Schwierigkeitsgrad 7 im Nachstieg
Preis: € 750,-
 

Südwand „Via die Carnici“  7  450 m
Ein absolutes Meisterwerk des Schöpfers Roberto Mazzilis. Die Beliebtheit dieser Kletterei ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen: Zum einen auf die freche überhängende Linienführung in  der ersten Seillänge, zum anderen auf die perfekte Linie in der Südwand sowie auf den hohen Schätzungsgrad, der ihr aufgrund ihres Rufes, zuteil wird.

Termin: nach Vereinbarung
Teilnehmerzahl: 1 Person
Leistungen: Organisation vor Ort, Führung durch staatl. gepr. Bergführer
Eigenkönnen: Schwierigkeitsgrad 7 im Nachstieg
Preis: € 750,-


Südwand „OlympBionade 08“  8+  450 m
Diese Route wurde von mir selbst Erstbegangen und im fairen Stil, also von unten nach oben Erstbegangen und mit Bohrhaken versehen. Die ausgezeichnete Felsqualität, bietet eine schöne teilweise athletische Kletterei. Trotz der Bohrhaken sind mobile Sicherungsmittel unerlässlich.

Termin: nach Vereinbarung
Teilnehmerzahl: 1 Person
Leistungen: Organisation vor Ort, Führung durch staatl. gepr. Bergführer
Eigenkönnen: Schwierigkeitsgrad 8 im Nachstieg
Preis: € 850,-

Reinhard Ranner, 9640 Kötschach-Mauthen 309
Tel. +43 (0)664 26 10 132 bzw. Email: reinhard@ranner.cc